Normaler Kinderwagen oder doch lieber Kombikinderwagen?

Gar nicht so einfach da mit einer klaren Antwort zu reagieren. Denn wie mit allen Konsumgütern, liegt es immer im Auge des Betrachters, welchen Nutzen er bestimmten Produkten zuspricht. Selbiges gilt also auch für die oben gestellte Frage, ob es denn ein Kombikinderwagen sein darf. Weiterlesen

Spielhaus selber machen leicht gemacht

Der Traum eines jeden Kindes ist ein Spielhaus draußen im Garten, in dem es nach Herzenslust spielen und zurückziehen kann. Es gibt im Baumarkt fertige Spielhäuser zu kaufen, doch wer Spaß und Freude daran hat, kann ein Spielhaus selber bauen. Ein Spielhaus selber bauen bringt viele Vorteile mit sich. So hat man kein Fertigprodukt aus dem Baumarkt im Garten stehen, wo man keine eigenen Ideen einbringen konnte, sondern man hat ein eigen gestaltetes Spielhaus, das ganz individuell gefertigt wurde und somit auch kein Spielhaus wie jedes andere ist. Weiterlesen

Bevor Sie den ersten Kinderwagen  für Ihr Baby kaufen, gibt es einige Punkte, die in Betracht gezogen werden sollten. Stabilität, Gewicht und Wendigkeit sind Faktoren, die eine wichtige Rolle spielen.
Für den Fall, dass Sie viel mit dem Auto fahren, sind daher leichte und schnell zusammenklappbare Modelle von Vorteil. In der Stadt oder beim Einkaufen ist die Wendigkeit des Kinderwagens von großer Wichtigkeit. Damit ist es leichter, den Wagen in den Läden durch die Regale zu navigieren. Oft ist es auch nützlich, wenn ein Kinderwagen viele Möglichkeiten zum Verstauen von Einkäufen bietet. (Mehr zu diesen Themen finden Sie beim großen Kinderwagen Test.) Weiterlesen

Häufig stellen sich Eltern, von denen mindestens ein Teil privat versichert ist, die Frage, ob es besser ist, ihr Kind privat zu versichern, oder gesetzlich. An sich kann das Kind sowohl gesetzlich als auch privat versichert werden. Sind beide Eltern gesetzlich versichert, so wird das Kind in die Familienversicherung mit eingeschlossen. Dies bedeutet, dass bis zur Volljährigkeit des Kindes  keine weiteren Versicherungskosten mehr anstehen. Weiterlesen

Der Frühling lockt uns mit den ersten Sonnenstrahlen des Jahres nach draußen! Natürlich gilt dies auch für unsere Kleinen. Wie wäre es mit einem schönen Familienausflug oder einem Picknick? Oder haben Sie eher Lust, den örtlichen Spielplatz aufzusuchen? Dann nichts wie los – denken Sie aber an die geeigneten Spielsachen für Ihre Kleinen! Weiterlesen

Tagtäglich liest man die Horrorstorys in der Zeitung: Deutschlands Kinder werden immer dicker. Woran das liegt, ist nicht schwierig zu erraten: Es ist das Zusammenspiel von mangelnder Bewegung, ungesunder Ernährung und mangelnder Disziplin. Dazu kommt noch eine schlechte Vorbildfunktion mancher Eltern, die sich selbst nur von Junk Food ernähren und als einzige sportliche Betätigung am Abend die Chipstüte aufreißen.

Kaum ein Elternteil würde wohl befürworten, dass das Kind immer dicker wird: Trotzdem wird in vielen Fällen nichts dagegen unternommen. Den Kindern werden keine Grenzen gesetzt, was dazu führt, dass sie unkontrolliert essen, eben weil ihnen nie gezeigt wurde, wie man sich richtig ernährt.  Weiterlesen

Jeder kennt das Problem: Das Kind schießt mit dem Ball eine Fensterscheibe kaputt oder zerstört beim Herumtollen etwas Wertvolles. Wie sieht es in dem Fall mit der Haftbarkeit von Kindern aus?

Grundsätzlich gilt nach § 832 des BGB: Eltern haften für ihre Kinder. Der Paragraph kommt allerdings nur dann zur Anwendung, wenn die Eltern ihre Aufsichtspflichten vernachlässigt haben. Ab dem siebten Lebensjahr kann das Kind zur Schadensersatzleistung verpflichtet werden. Bei jüngeren Kindern ist eine Haftung grundsätzlich ausgeschlossen. Für Kinder zwischen dem 7. – 18. Lebensjahr muss im individuellen Fall nach der Einsichtsfähigkeit des Kindes entschieden werden. Dabei wird die geistige Entwicklung beurteilt und auf das Alter geachtet. Weiterlesen