Oft nehmen sich Paare in der Anfangsphase der Schwangerschaft gerne nochmal die Zeit einen gemeinsamen Urlaub zu verbringen. Immer wieder taucht dabei die Frage auf, ob das Fliegen evtl. schädlich für Mutter und Kind sein könnte.

Im Großen und Ganzen gibt es bisher wenig Erfahrungsberichte, die das Fliegen als größeres Problem oder Gesundheitsrisiko darstellen. Immer wieder hört man auch, dass ein Baby problemlos direkt im Flugzeug auf die Welt gekommen sein sollen; trotzdem sollten werdende Mütter vorsichtig sein. Generell ist es sicherlich besser nicht gegen Ende der Schwangerschaft zu fliegen, wenn man dies vermeiden kann; auch im sehr frühen Stadium der Schwangerschaft ist es wegen der Empfindlichkeit des Embryos erst einmal besser, sich gegen einen Flug zu entscheiden. In der Mitte der Schwangerschaft sollte es aber unbedenklich sein.

Wichtig ist aber in jedem Falle, sich nochmals mit seinem Arzt zu besprechen, da dieser erstens am Besten über das Für und Wider des Fliegens in der Schwangerschaft aufklären kann, zweitens eine Risikoschwangerschaft oder Frühgeburt ausschließen kann (in beiden Fällen sollte man auf keinen Fall eine Reise per Flugzeug unternehmen) und drittens kann der Arzt ein Attest ausstellen, das die Unbedenklichkeit eines Fluges der Schwangeren bestätigt, da manche Fluggesellschaften sich sonst evtl. weigern könnten, die Schwangere zu befördern. Außerdem ist ein fachkundiger Rat nie verkehrt.

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt