Die Ernährung des Babys sollte ausgewogen sein und ihm gut schmecken. Ein einfacher Weg, Babys essen ausgewogen zu gestalten, ist ein Gläschen. Hier sind alle wichtigen Vitamine sowie Mineralstoffe in genauer Dosierung enthalten und werden wenn nötig auch künstlich ergänzt.

Wer die Babynahrung selber machen möchte, erspart sich viel Geld und weiß vor allem genau, was sein Kind isst. Eigentlich kann das Baby abhängig von seinem Alter alles essen. Hauptsache es bläht nicht oder ist zu stark gewürzt.

Besonders wichtig ist hierbei, dass das Baby mit allen wichtigen Vitaminen sowie Mineralstoffen bekommt. Besonders gut sind hierfür alle grünen Gemüse geeignet. Hier können Sie außer Kohl beinahe alles verwenden. Besonders Vollkornprodukte sind wichtig für ein Kind. Lassen Sie Ihr Kind mal ein Vollkornbrötchen „zernagen“. Auch die Vollkornbreie sind eine sehr gute Idee um das Kind gesund zu ernähren. Wer aber lieber selber kochen möchte, sollte zwischendurch einen Grießbrei anbieten.

Vollkornkekse sind auch sehr zu empfehlen. Sie sollten jedoch auch für Babys geeignet sein. Achten Sie darauf, dass sie keine großen Stücke enthalten. Auf gar keinen Fall dürfen Baby Gemüsesorten zu sich nehmen, die blähen. So sind Kohl und auch Hülsenfrüchte hier fehl am Platzt. Sie können mehr Schaden anrichten wie sie nutzen. Auch möchte ich Sie vor allen Lebensmitteln warnen, die für einen Erwachsenen schon nicht gesund sind. Das beste Beispiel hierfür ist Kaffee, er wird Ihnen vom Kind wahrscheinlich sofort entgegen gespuckt. Er ist wirklich zu bitter. Cola darf auch nicht zu Babys Getränken gehören. Was ich nicht verstehe ist, das in manchen orientalischen Ländern Babys schwarzen Tee trinken dürfen. Hier würde das sicherlich niemand tun.

Wer ein besonders empfindliches Baby hat, darf auch keinen Orangensaft verabreichen. Babys können davon sehr schnell wund werden, es gibt auch Babys denen das nichts ausmacht. Das Sie in der Gegenwart eines Babys nicht rauchen sollte, und auch das Baby nicht in die Reichweite einer Zigarette gelangen darf, versteht sich von alleine. Was Sie einem Baby auch nicht zumuten sollten, sind sehr stark gesüßte Lebensmittel. Das Baby gewöhnt sich früh genug an diesen Geschmack und mag dann oft nichts anderes mehr essen. Darüber hinaus sind die Zähnchen noch sehr empfindlich. Sie sollen ja nicht sofort wieder kaputt gehen.

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt