Ein Getränk für ein Kleinkinder sollte immer zur Verfügung stehen. Als Getränke eignen sich hier besonders gut stilles Mineralwasser. Das Mineralwasser löscht den Durst, es hat keinen unnützen Zucker und macht dadurch weder die sensiblen Zähne kaputt noch macht es bei Zeiten dick oder verändert den Geschmackssinn. Darüber hinaus hat es keine Kohlensäure. Die kann bei Kindern manchmal zu Bauchweh führen.
Sehr wichtig ist aber, dass sie ausschließlich natriumarmes Mineralwasser verwenden. Normalerweise wird dies auf der Flasche vermerkt.

Ein weiteres sehr gutes Getränk sind Tees in (beinahe) allen Variationen. Besonders gut ist hierbei Kräutertees. Man kann aber auch Früchtetees oder Hagebuttentee nehmen. Achten Sie nur darauf, das der Tee nur sehr wenig gesüßt wird. Besonders Säfte sind für manche Kinder gut geeignet. Benutzen Sie hier Apfelsaft oder auch Traubensaft. Jedoch haben die meisten Säfte mehr Zucker als Wasser oder auch Tee und sie werden, bedingt durch die Säure, nicht von jedem Kind gleich gut vertragen. Deshalb immer viel Wasser hinzugeben. 60% Wasser zu 40% Saft ist eigentlich das Minimum an Verdünnung.

Ein wirklicher Dickmacher dagegen sind Milch oder auch Kakao. Diese Getränke sollten Sie sparsam und nur an diejenigen Kinder geben, die noch etwas aufholen dürfen.

Was Sie auf keinen Fall geben sollten ist Alkohol. Er ist wirklich schädlich für das Kind. Bitte achten Sie besonders auf Putzmitteln oder Medikamenten. Ihr Kind ist in einem Alter in dem es schon vieles erreichen kann. Sollte nun doch einmal ein Unfall geschehen, gehen Sie bitte unverzüglich zum Arzt.

Was Sie dem Kind auch nicht geben dürfen ist Kaffee. Kinder mögen Ihn im Übrigen auch meistens nicht, er ist viel zu bitter, aber darauf verlassen würde ich mich nicht mehr. Es ist ganz niedlich, wenn das Kind am Kaffeetisch sitzt. Spätestens jedoch nach der ersten durchwachten Nacht werden Sie mir zustimmen. Der Kaffee enthält viel zu viel Koffein. Darum sollten Sie auch vielleicht keine Cola geben. Cola ist viel zu süß und das Koffein darin lässt Ihr Kind beziehungsweise Sie nicht mehr ruhig schlafen. Sind Sie unterwegs, legen Sie sich besser eine Flasche mit Wasser ins Auto. Das macht Sie sicher, dass das Kind auch genügend trinkt. Das Getränk soll ja Ihrem Kind auch gut tut.

Kommentar hinterlassen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

benötigt