Wer viel mit Kindern oder besonders Kleinkindern unterwegs ist, der weiß, wie oft es passiert, dass einmal ein Kind hinfällt und sich dabei das Knie aufschürft oder den Ellenbogen aufschlägt, es irgendwo hängenbleibt und einen Kratzer am Arm hat oder andere kleine Verletzungen davonträgt.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll auf allen Reisen oder auch nur kleineren Fahrradtouren, Ausflügen ins Schwimmbad oder zum Erlebnisspielplatz einen kleinen Arztkoffer dabeizuhaben, um die Kinder in solchen Fällen behandeln zu können. Denn es kann so leicht etwas passieren und ohne die richtige Behandlung können aus kleinen Wunden oder Schürfwunden schnell größere Entzündungen entstehen.

In einem gut ausgestatteten Erste Hilfe Koffer sollten sich auf jeden Fall folgende Dinge befinden: Desinfektionsspray, Pflaster, Verbände, Kompressen, eine Pinzette und eine Schere. Für Verletzungen beim Sport können auch beispielsweise Eisspray und spezielle Pflaster für Schürfwunden oder Verbrennungen (z.B. beim Rutschen über den Turnhallenboden) sinnvoll sein.

Besonders gut ausgestattet ist man mit Erste Hilfe Sets, die speziell für Kinder gefertigt sind, in denen die Pflaster und Verbände extra für Kindergrößen angefertigt sind, so dass sie auch passen und dadurch optimal Hilfe geleistet werden kann.

Neben einer adäquaten Füllung ist es wichtig, dass ein Erste Hilfe Koffer zudem praktisch und leicht ist. Das bedeutet, dass er vom Format her gut in eine Tasche, ins Auto oder in den Fahrradkorb passen sollte und nicht zu schwer sein sollte.

Das Material des Koffers sollte in jedem Fall robust sein, damit der Inhalt nicht beschädigt oder verschmutzt wird. Dafür eignen sich Alu-Koffer besonders gut; Alukoffer sind sehr stabil, so dass der Inhalt auch bei größeren Belastungen unbeschadet bleiben sollte. Außerdem sind die Koffer aus Aluminium relativ leicht, so dass sich diese Art von Koffer als Variante für einen Arztkoffer anbieten würde.

Es gibt zwar auch Erste Hilfe Koffer aus Kunststoff, diese sind jedoch meist nicht ganz so strapazierfähig wie die Koffer aus Aluminium; wer also sicher gehen will, dass nichts zu Schaden kommt und seine Erste Hilfe Ausrüstung noch lange in gutem Zustand wissen will, der sollte sich besser für einen Alukoffer entscheiden.

Denn gerade bei Kindern, sollte man im Fall einer Verletzung schnell handeln können und sich auch seinen kleinen mobilen Arztkoffer verlassen können.