Viele Mütter klagen darüber, dass sie auch nach der Schwangerschaft nicht gleich zu ihren Ausgangsgewicht (also dem Gewicht, das sie vor der Schwangerschaft hatten) zurückkehren können. Dies ist jedoch völlig normal, schließlich befinden sich im Körper noch unter anderem Wasserablagerungen. Durch gezielte straffende Übungen sowie eine ausgewogene Ernährung sollte es jedoch kein Problem sein, den Körper zu formen. Und bis dahin heißt es ja nicht, das man auf modische Kleidung verzichten muss: Auch große Größen können modisch sein, was immer mehr Textilhersteller bestätigen!

So kann man auch mit einer größeren Größe noch viele Modetrends mitmachen, zum Beispiel den Marinetrend, der jetzt im Sommer wieder angesagt ist. Man muss einfach nur wissen, wie man sich am besten in Szene setzt. Falls Sie unzufrieden mit Ihren Beinen sind, sollten Sie z.B. für den Marinetrend statt einer knallroten Hose eine in Dunkelblau wählen und Ihre anderen Vorzüge, z.B. die schmale Taille betonen. Oder wählen Sie ein Shirt mit einem bunten Print. Das macht gleich gute Laune und ist ein absoluter Hingucker!

Wer große Größen trägt und sich damit noch nicht ganz so selbstsicher fühlt, kann durch ein paar kleine Kniffe spielend leicht ein paar Pfunde wegmogeln. Dazu benötigen Sie ein paar Accessoires, wie etwa große Handtaschen (z.B. Shopper), die Ihren Bauch schmaler wirken lassen. Pflicht für kleine und fülligere Frauen sind Schuhe mit Absatz, weil sie die Figur strecken und somit vor allem die Beine schlanker wirken lassen. An sich sollte die Faustregel gelten: Womit man sich nicht wohl fühlt, kaschieren, Vorzüge hervorheben!

Und falls Sie der Meinung sind, es würde keine schicke Kleidung für große Größen geben, können wir Ihnen diese Angst nehmen: Es gibt sie! Schauen Sie doch einmal bewusst in Modehäusern oder Versandhäusern danach bzw. fragen Sie doch einfach einmal modisch gekleidete Frauen in Übergrößen, woher Sie Ihre Kleider beziehen. Sie werden staunen, wie viel Auswahl Sie haben!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.