Jeder kennt das Problem: Das Kind schießt mit dem Ball eine Fensterscheibe kaputt oder zerstört beim Herumtollen etwas Wertvolles. Wie sieht es in dem Fall mit der Haftbarkeit von Kindern aus?

Grundsätzlich gilt nach § 832 des BGB: Eltern haften für ihre Kinder. Der Paragraph kommt allerdings nur dann zur Anwendung, wenn die Eltern ihre Aufsichtspflichten vernachlässigt haben. Ab dem siebten Lebensjahr kann das Kind zur Schadensersatzleistung verpflichtet werden. Bei jüngeren Kindern ist eine Haftung grundsätzlich ausgeschlossen. Für Kinder zwischen dem 7. – 18. Lebensjahr muss im individuellen Fall nach der Einsichtsfähigkeit des Kindes entschieden werden. Dabei wird die geistige Entwicklung beurteilt und auf das Alter geachtet. Weiterlesen